Kategorie: Digitales

1

Interaktive Netztagung | #gld13 | Geschichte Lernen digital | Freitag, 8. März | Samstag, 9. März | im Livestream auf L.I.S.A.

Die Tagung #gld13 | Geschichte Lernen digital steht unmittelbar bevor. Sie können den Livestream zwischen Freitag 12:00 und Samstag 12:00 Uhr auf der Seite L.I.S.A (Gerda-Henkel-Stiftung) verfolgen und sich über twitter beteiligen: #gld13 | @ge_lern_dig. Das Programm mit den Vorträgen und Uhrzeiten können Sie dem Tagungsflyer entnehmen und das aktuelle Geschehen auch auf der twitterwall #gld13 verfolgen. Der Abstract zum Vortrag von Christoph Pallaske: Die Vermessung der (digitalen) Welt. Historisches Lernen in...

1

Ausprobiert | Votepoint.de | Online-Abstimmungen in Lehrveranstaltungen | Meinungsbilder per Notebook, Tablet oder Smartphone

Votepoint.de funktioniert in etwa wie der Publikumsjoker bei „Wer wird Millionär?“. Ein Dozent stellt eine Frage mit mehreren Antwortmöglichkeiten. Die Lerngruppe kann mit Hilfe von Notebooks, Tablets oder Smartphones online über verschiedene Optionen (A, B, C usw.) abstimmen. Das anonym erstellte Meinungsbild wird unmittelbar angezeigt. Das neue Tool, das an der Uni Köln entwickelt wurde und für hiesige Lehrveranstaltungen kostenlos bereit steht, bietet damit interessante Möglichkeiten zur Abstimmung von Entscheidungsfragen, zum Ranken...

0

Neues Tagungsblog | #gdl13 Geschichte Lernen digital | 8./9. März 2013 in München

Am 8. und 9. März findet in der Bayerischen Staatsbibliothek in München die Tagung Geschichte Lernen digital statt. Die Tagung hat jetzt ein eigenes Blog und ist auch bei twitter. Ziel der Tagung ist, verschiedene Ansätze sowohl aus der Praxis, empirischer Erforschung sowie zur Theorie des historischen Lernens mit digitalen Medien aufzugreifen und zu bündeln. Weitere Informationen und das Programm im Blog.

4

Digitale Zeitleisten | Web-Tools für den Geschichtsunterricht

Zeitleiste Stationen der Weltgeschichte bei MyHistRo   Das Alleinstellungsmerkmal des Faches Geschichte ist Zeit. Die Visualisierung von Zeit in Form eines Zeitstrahls oder einer Zeitleiste kann helfen Zeitbewusstsein auszubilden. Zudem haben, seit Facebook das Timeline-Profil eingeführt hat, Zeitleisten in digitalen Schüler-Lebenswelten Konjunktur. Die Diskussion über digitale Zeitleisten wurde bereits an vielen Stellen geführt; dabei wurde jeweils deutlich: Es gibt immer wieder neue, interessante Zeitleisten-Werkzeuge im Web. Die technischen Möglichkeiten erlauben inzwischen, mit...

0

#kgd_nwt | Nachwuchstagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik | PH Ludwigsburg | 2.-4. Oktober 2012 | Sektion: Vernetzung – Geschichte in den digitalen Medien

An der PH Ludwigsburg fand vom 2. bis 4. Oktober 2012 die Nachwuchstagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik Neue Wege, Themen, Methoden statt, auf der über zwanzig Nachwuchsprojekte vorgestellt wurden (s. tweets unter #kgd_nwt). Die Beiträge behandelten mehrheitlich empirische und pragmatische Forschungsvorhaben; Schwerpunkte waren (lt. Sektionstiteln) geschichtskulturelle Aspekte, historisches Vorwissen, digitale Medien, Inklusion, Filme sowie Aspekte inter- und transkulturellen historischen Lernens. Die Sektion Vernetzungen – Geschichte in den digitalen Medien und ihre Nutzung...

0

Historisches Denken durch selbstgesteuertes Lernen? | Präsentation von segu | kgd-Nachwuchstagung | Neue Wege – neue Themen – neue Methoden? | 2.-4. Oktober 2012

Vom 2. bis 4. Oktober findet in Ludwigsburg die Nachwuchstagung der kgd (Konferenz für Geschichtsdidaktik)  Neue Wege – neue Themen – neue Methoden? statt. In der Sektion Vernetzungen – Geschichte in den digitalen Medien und ihre Nutzung für das historische Lernen stellt Christoph Pallaske das Projekt segu vor – hier vorab die Folienpräsentation. Der Beitrag gliedert sich erstens in eine Präsentation der Projektidee und -ziele sowie zweitens der Diskussion einiger Ergebnisse der...

0

#histag12 | Medialer Geschichtsunterricht. Innovation statt Beliebigkeit. Öffentlich-rechtliche Medien und Geschichte | LiveBlog Sektion Historikertag Mainz | 26.9.2012

LiveBlog Historikertag 2012 in Mainz | Teil 2 | Ressourcen und Konflikte Die Sektion des Geschichtslehrerverbandes (VGD) Medialer Geschichtsunterricht formulierte – so der Impuls von Niko Lamprecht (VGD) – den Anspruch, den Anschluss an mediale Lebenswelten von Schüler_innen nicht vollends zu verlieren, die als digital natives heute sowohl bezogen auf den Umgang mit digitalen Geräten als auch Online-Ressourcen die meisten Lehrer_innen längst abgehängt haben. Die Sektion rückt als Innovationen statt Beliebigkeit erstens...

1

#histag12 | Geschichtswissenschaft digital in Deutschland und Frankreich. Tendenzen, Strategien, Beispiele | LiveBlog Sektion Historikertag Mainz | 26.9.2012

LiveBlog Historikertag 2012 in Mainz | Teil 1 | Ressourcen und Konflikte Auf dem Mainzer Historikertag finden erstmals vier Sektionen zu eHumanities statt. Gudrun Gersmann und Mareike König berichteten in der Sektion Geschichtswissenschaft digital von den Initiativen und Projekten am DHI Paris. Dort wurden in den vergangenen Jahren erstens Veröffentlichungen und Reihen des Instituts (z.B. Francia, Pariser Historische Studien, in Planung: Gallia Pontificia) digitalisiert und online gestellt, zweitens Fachportale, Podcasts, eJournals und Blogs vernetzt...

0

Gibt es historisches Lernen im digitalen Medium – und wenn ja wie viele? | Anmerkungen zu #gd_dig (2)

Seit Ende Juni 2012 gibt es bei twitter der Hashtag #gd_dig – meint “Geschichtsdidaktik digital”. Die Diskussion, ob und wie sich historisches Lernen angesichts des digitalen Wandels verändert und weiter verändern könnte, hat in den vergangenen Monaten an Fahrt aufgenommen. Der Beitrag knüpft an den Blogpost Geschichtsdidaktik digital | Anmerkungen zu #gd_dig (1) an.   Was brauchen Schüler_innen, damit sie sinnvoll mit PC, Tablet oder anderen digitalen Endgeräten im Geschichtsunterricht lernen können?...

0

Lesetipp | Polnische Pioniere | OER – Open Educational Resources in Polen | Jochen Thermann @werkstatt_bpb

Jochen Thermann gibt in seinem Beitrag Polnische Pioniere auf den Seiten der Werkstatt_bpb einen lesenswerten Überblick über den Stand der staatlich unterstützten OER (Open Educational Resources) in Polen. Insgesamt über 30 Millionen Euro fließen zurzeit in die Erstellung freier Bildungsmedien, die technische Ausstattung in den Schulen und Fortbildungen für Lehrer. Polen hat eine zentrale Onlineplattform Cyfrowa szkoła (digitale Schule) eingerichtet. Daneben wurden verschiedene andere Projekte initialisiert, zum Beispiel die Seite scholaris.pl, die zu...

1

Lesetipp | Geschichtsvermittlung in virtuellen Räumen | Eine kleine Geschichte technologischer Möglichkeiten und eine Prognose zur Zukunft historischen Lernens | Alexander König

Alexander König (Landesinstitut für Pädagogik und Medien, Saarbrücken) hat auf der Seite der Bundeszentrale für politische Bildung | Dossier Kulturelle Bildung einen empfehlenswerten Überblick zum historischen Lernen mit digitalen Geräten und Medien in den vergangenen rund zwei Jahrzehnten veröffentlicht. König schildert anhand zahlreicher Beispiele und auf (angesichts des kurzen Textes) breiter Literaturbasis erstens die Entgrenzung, Entschriftlichung und Entlinearisierung des historischen Lernens mit der Verbreitung von Hypertext-Formaten, Multimedia und Internet in den 1990er Jahren,...

7

Notebook oder Tablet – welches digitale Endgerät für die Schule? | Eine Antwort aus Sicht des Faches Geschichte

Dass alle Schüler_innen (zumindest der Sekundarstufen) in absehbarer Zeit mit einem digitalen Endgerät ausgestattet sein werden, scheint heute weniger eine Frage des ob als des wann. Verschiedene Länder weltweit schreiten bereits voran. In Deutschland hat beispielsweise die Internet-Enquetekommission des Bundestags im Januar 2012 gefordert, alle Schüler mit einem Device auszustatten. Positive Folgen sind absehbar: Aufgrund zahlreicher Schulbücher übergewichtige Schulranzen wird es kaum mehr geben. Ein digitales Endgerät (max. ca. 1,5 kg), das...

6

OER | Open Educational Resources | Freie Bildungsmedien in Deutschland | #OERcamp in Bremen, 14.-16. September 2012

Die „Schultrojaner“-Debatte machte vor knapp einem Jahr die Idee der Open Educational Resources (OER) in einem relativ begrenzten Kreis “netzaffiner” Lehrer und anderer Akteure im Bildungsbereich populär. Online-Bildungsmedien und Lernmaterialien, die sich als OER labeln, müssen drei Bedingungen erfüllen; sie sind 1. frei verfügbar, dürfen 2. urheberrechtlich unbedenklich weiterverbreitet und sogar verändert werden (Public-Domain- oder Creative-Commons-Lizensierung) und  sind 3. mittels Open-Source-Software zu öffnen und zu bearbeiten. In anderen Ländern, z.B. den USA,...

1

#Digi_Kult | Anmerkungen zu einer (kleinen) Kulturgeschichte des digitalen Wandels

Kaum drei Wochen alt, geht das Blog Historisch denken | Geschichte machen in Sommerurlaub.  Ferienzeit – Langsamkeit – Gelegenheit, etwas zur Anhäufung unnützen Wissens beizutragen | Einführung zum Hashtag #Digi_Kult 1997 | analoges Artensterben | Mixtapes werden von der CD-Rom abgelöst | links: die letzte Mix-Tape Serie „Hazelnut Black Tapes 97“ (Kellerfund, aber kein Gerät mehr um sie abzuspielen) | rechts: die erste selbstgebrannte Musik-CD, ebenfalls von 1997   Ob sich das...

2

Flipped Classroom | #flipclass @segu_Geschichte | nachgefragt: Welches Potenzial bieten Lernvideos für den Geschichtsunterricht?

Der Spiegel berichtet in seiner jüngsten Print-Ausgabe über den Computereinsatz in der Schule (“Gefangen in der Kreidezeit”, Nr. 20/2012, S. 124-127) im Allgemeinen und über Lernvideos nach dem Flipped Classroom-Prinzip im Speziellen. Auch Focus Schule hat neulich wegen der segu-Lernvideos bei segu angeklingelt. Das Thema Flipped Classroom oder (etwas verkürzt) vorbereitendes Lernen mittels Online-Videos scheint also in der Öffentlichkeit angekommen. Kurz einige Informationen zu Flipped Classroom: Wie im Spiegel dargestellt, kommt die...