Historisch denken | Geschichte machen Blog

brandenburger-tor-1965 0

Projekt @historischeOrte | Perspektiven auf das Brandenburger Tor

Auf der Lernplattform segu Geschichte gibt es ein neues Projekt: Die digitale Zeitleiste Perspektiven auf das Brandenburger Tor. Der historische Ort soll in historischen Fotografien und in ihrem jeweiligen Entstehungszusammenhang dokumentiert und erzählt werden. Die Zeitleiste befindet sich im Aufbau (Start: 21. November 2016).  In den kommenden Wochen werden zahlreiche weitere Fotos in die Zeitleiste eingefügt. Sie können / du kannst @historischeOrte auf twitter folgen – dort werden alle neuen Einträge angezeigt....

Frankfurt_Am_Main-Jakob_Fuerchtegott_Dielmann-FFMADIUSAAUNZ-021-Das_Innere_der_Paulskirche_als_Parlamentshaus 0

„Das ist ein Scandal, das ist Terrorismus! Achtung dem Präsidenten!“ | Aus dem Protokoll des ersten Verhandlungstags (18. Mai 1848) der Nationalversammlung in der Paulskirche

Bildnachweis: Jean Nicolas Ventadour: Das Innere der Paulskirche als Parlamentshaus / L’intérieur de l’Eglise St-Paul comme Salle de Parlement |  Stahlstich von 1848 | aus: Jakob Fürchtegott Dielmann: Frankfurt am Main. Album der interessantesten und schönsten Ansichten alter und neuer Zeit. 2. Auflage. Verlag von Carl Jügel, Frankfurt am Main 1848 | Bildnachweis (Public Domain, Wikimedia): Bild anklicken Auszug: Wigard, Franz: Stenographischer Bericht über die Verhandlungen der Deutschen Constituirenden Nationalversammlung zu Frankfurt am...

OER Award segu 0

segu Geschichte | Konzeptionsmerkmale und Statements | Projektvorstellung beim OER Festival #OERde16

OER-Lernplattform für selbstgesteuertes Lernen | Digitale Medien als Alternative zum Schulbuch Am Dienstag, den 1. März 2016 fand im Rahmen des OER Festivals 2016 #OERde16 in Berlin das OER Fachforum #OERff16 statt, auf dem verschiedene OER-Projekte vorgestellt und Chancen und Herausforderungen der Open Educational Resources diskutiert werden. segu Geschichte wurde durch Christoph Pallaske in zwei Panels vertreten Abends fand die Preisverleihung OER Award 2016 statt. segu Geschichte hat einen Pokal und eine...

Thinglink1 0

Tipp: Virtuelle (Schau-)bilder mittels ThingLink erstellen | Beispiel: Anfänge der Fotografie

ThingLink-Bilder funktionieren im Hypotheses Blog leider nicht. Bitte diese Seite oder das Bild anklicken! Dieses Schaubild (erarbeitet für die Lernplattform segu Geschichte – Modul: Fotos machen Geschichte | Anfänge der Fotografie) wurde mittels des Portals ThingLink erstellt, mit der sich Fotos, Bilder oder Schaubilder entweder mit Bildern oder Bildvergrößerungen (Beispiel: Gemälde „Der Streik“) oder mit weiterführenden Links (Beispiel: Deutschland – Einwanderungsland) ganz einfach verbinden lassen. Die Nutzung des Portals ist kostenlos und...

Autotypie 2

Autotypie: Fotos in der Massenvervielfältigung und fotografisches Bildgedächtnis

Neulich wurde an dieser Stelle über frühe Fotografien von historischen Ereignissen (1848, Krimkrieg) berichtet. Obwohl solche Fotos bereits seit Mitte des 19. Jahrhunderts bekannt und überliefert sind, ist das kollektive historische Bildgedächtnis zum 19. Jahrhundert vornehmlich kein fotografisches. Der Grund ist einfach: Fotos konnten bis ins späte 19. Jahrhundert zwar aufgenommen, aber noch nicht massenvervielfältigt werden. Das historische Bildgedächtnis zur Reichsgründung beispielsweise hält Anton von Werner mit seinen Proklamations-Gemälden besetzt. Oder die...

Aussiedler 0

Migrationen aus Polen in die Bundesrepublik Deutschland in den 1980er und 1990er Jahren | Dissertation im Open Access

In den 1980er Jahren wanderten rund eine Million Menschen aus Polen langfristig in die Bundesrepublik Deutschland zu. Die größte Gruppe (etwa 800.000 Menschen) waren Aussiedler, daneben kamen etwa 190.000 Ausländer polnischer Staatsangehörigkeit als Asylbewerber bzw. De-Facto-Flüchtlinge „na Saksy“. In den 1990er Jahren (nachdem langfristige Zuwanderungen aus Polen verhindert wurden) pendelten zudem jährlich hunderttausende Saison- und Werkvertragsarbeitnehmer zwischen Polen und Deutschland. Polen war damit in den 1980er und 1990er Jahren eines der wichtigsten...

Pawlow 1

Nachgefragt: Immer dieselben Aufgaben in Abiturklausuren?

Experiment: Pawlowscher Hund, Foto von 1913 (Public Domain, via Wikipedia)   Im Mai 2015 veröffentlichte Der Freitag den Beitrag „Abi: Krönung und Tragödie eines Schülerlebens“, in dem der Schüler Simon Clemens seinem Unmut über das Schulsystem freien Lauf ließ: Das Abitur stellt den höchsten deutschen Schulabschluss dar, und ist gleichzeitig das Ergebnis eines Schulsystems, das mich als Schüler nicht ernst nimmt. […] Seit ich denken kann stellt mir die Schule mithilfe eines...

bARRICADES 8

1848 | Erste Fotos historischer Ereignisse in Europa | Barrikaden des Juniaufstandes in Paris

Das Revolutionsjahr 1848 ist vermutlich das erste, aus dem Fotos von historisch-politischen Ereignissen überliefert sind. Anders als in Berlin, Mailand, Venedig, Wien oder Prag, wo die Proteste und Aufstände visuell nur in zeitgenössisch typischen Stichen oder Zeichnungen dokumentiert wurden, sind aus Paris und London einige wenige Daguerreotypien erhalten [s. Ergänzung, unten]. Zwei Fotos der Rue Saint-Maur im 10. und 11. Arrondissement von Paris vom 25. und 26. Juni 1848 zeigen Szenen des...

Valley of death 1

Erste Kriegsfotografie – erste Fotomanipulation | Roger Fenton im Krimkrieg

  Dies ist nur ein kurzer Hinweis auf einen zufälligen Netzfund auf der Suche nach manipulierten Fotos bzw. Bildern, die lügen. Als erster Krieg, der auch fotografisch dokumentiert wurde, gilt der Krimkrieg. Es sind eindrucksvolle Fotos, die von Roger Fenton überliefert sind. Der britische Fotopionier war aufgrund der noch nicht weit entwickelten Fototechnik stark eingeschränkt bei der Auswahl seiner Motive – hatte aber immerhin sein eigenes, mobiles Fotolabor immer dabei. Roger Fenton...

TausendWorte 2

Weniger als tausend Worte. Das Bild Polens in aktuellen deutschen Karikaturen | Mniej niż tysiąc słów. Obraz Polski w aktualnych niemieckich karykaturach

Christoph Pallaske / Krzysztof Ruchniewicz Der zweisprachige Beitrag erscheint auch im Blog von Krzysztof Ruchniewicz Karikaturen über Polen und die Polen in Deutschland oder über Deutschland und die Deutschen in Polen haben eine lange Tradition. Bereits im 19. Jahrhundert finden sich zahlreiche Beispiele, im 20. Jahrhundert dann spielten Karikaturen bei der Entstehung des Bildes vom jeweiligen Nachbarn eine große Rolle. In den letzten Wochen sind in Deutschland verschiedene Karikaturen über die aktuelle...

Geschichtsunterricht 0

„Der fatale Niedergang des Schulfachs Geschichte“? – ein Ärgernis

Noch mehr Aufmerksamkeit hätte Thomas Vitzthum wohl auf sich gezogen, hätte er den Artikel Tausend Jahre sind eine Stunde (online unter anderem Titel: Der fatale Niedergang des Schulfachs Geschichte) – Aufmacher in der Welt am Sonntag vom vergangenen Wochenende – am 31. Oktober veröffentlicht. In seinen 12 Thesen gegen den Geschichtsunterricht beklagt er

Hampelmann 5

Eine Menge Details! | Karikatur von Ferdinand Schröder: „Wat heulst’n kleener Hampelmann“ (April 1849)

Die bekannte Karikatur zu Friedrich Wilhelms IV. Ablehnung der Reichsverfassung und Kaiserkrone 1849 wird häufig im Geschichtsunterricht eingesetzt. Ferdinand Schröders Lithographie erschien im April 1849 in der Satirezeitschrift „Düsseldorfer Monatblätter“.  Bei näherem Hinsehen wird klar: Diese Karikatur lässt sich schwer auf den Punkt bringen. Sie steckt voller Details und Symbole, die sich 166 Jahre nach Ihrem Erscheinen teilweise nur noch schwer entschlüsseln lassen und einige Fragen aufwerfen. Bei der Vorbereitung eines segu-Moduls...

segu fertig 0

Aufruf #segufertigstellen | nachgefragt: Quellen für den Geschichtsunterricht gesucht

Die Lernplattform segu geht auf die Zielgerade. Bisher sind zu allen Epochen der Geschichte 134 Module veröffentlicht – es fehlen aber noch etwa 50 Module (eine Auflistung am Ende dieser Seite – hauptsächlich zur Geschichte des Kaiserreichs, der Weimarer Republik, des Zweiten Weltkriegs sowie der Zeit nach 1945). Die Lücken sollen in den kommenden Monaten aufgefüllt werden.

Früher heute 1

Tipp | Foto-Slider für Vorher-Nachher- bzw. Früher-Heute-Ansichten | WordPress-Plugin Twentytwenty

Beispiel 1 | Alte und neue Fotos übereinanderlegen Foto-Slider, die das Übereinanderlegen beispielsweise alter und neuer Fotos aus derselben Prespektive ermöglichen, die man dann mittels eines Sliders (Schieber) vergleichend betrachten kann, kennt man aus verschiedenen Medien oder Projekten. Für eine einfache Lösung sei das kostenlose WordPress-Plugin Twentytwenty empfohlen. Nach der Installation gibt es keine Einstellungsmöglichkeiten im Dashboard. Man muss einfach zwei (exakt gleichgroße) Bilddateien linksbündig hintereinander in den Blogpost einfügen, dann vor...