Lesetipp | Geschichtsdidaktik. Eine Theorie für die Praxis | Hans-Jürgen Pandel

Hans-Jürgen Pandel: Geschichtsdidaktik. Eine Theorie für die Praxis. Schwalbach/Ts. 2013, 39,90 € (gebunden 54,80 €)

Während sich im Bereich der Studien- und Handbücher, die den Fokus weniger auf theoretische und mehr auf praktische Aspekte des Geschichtsunterrichts (und damit mehr an Studienreferendare und Geschichtslehrer_innen) richten, in den vergangenen Jahren eine Reihe von Titeln etabliert haben (Gies, Günther-Arndt, Sauer; daneben die ausführlicheren Handbücher Methoden, Medien und Praxis des Geschichtsunterrichts[1]), ist die von Studierenden gelegentlich gestellte Frage, welche Einführung in die universitäre Fachdisziplin der Geschichtsdidaktik zu empfehlen sei, schwerer zu beantworten. Der Klassiker – das 1997 zuletzt aufgelegte Handbuch der Geschichtsdidaktik – ist in die Jahre gekommen und als Einstieg nur punktuell geeignet;[2] Gleiches gilt für den 1986 aufgelegten und bis heute relativ häufig herangezogenen Band Geschichte und ihre Didaktik von Joachim Rohlfes.[3]

Von Hans-Jürgen Pandel, der seit den 1980er Jahren zu den verschiedensten Aspekten der Geschichtsdidaktik und des Geschichtsunterrichts – beispielsweise bezogen auf Geschichtsbewusstsein, sein Kompetenzmodell oder seinen Medienbegriff (insbesondere betreffs historischer Quellenarbeit und Bilder) –  veröffentlicht hat und zu den meistzitierten Geschichtsdidaktikern in Deutschland zählt, ist jetzt eine neue, knapp 500 Seiten umfassende Gesamtdarstellung Geschichtsdidaktik. Eine Theorie für die Praxis erschienen. Erfreulich ist, dass sich der Band keineswegs nur als eine Art Bilanz oder selbstreferentielle Synthese bisheriger Veröffentlichung liest. Er gibt vielmehr einen logischen und systematischen Überblick über Strukturen, grundlegende Begriffe, Kategorien und Prinzipien der Fachdisziplin, legt den (oft skeptisch beurteilten) jeweiligen Forschungsstand dar, formuliert – teils pointierte und provozierende –  Thesen und liefert damit zahlreiche Diskussionsanlässe. Pandels Geschichtsdidaktik weist dabei seinen ersten Schwerpunkt in grundsätzlichen theoretischen Kategorien aus (Kap. 1 bis 7, S. 9-246). Im zweiten, etwas schmaleren Teil (Kap. 8 bis 13, S. 247 bis 462) geht es um Methoden, Medien und Aspekte der Unterrichtsplanung. Als – übrigens gut lesbare – Gattung Einführungstexte für Lehramtsstudierende mit stichhaltigen, aber keineswegs ausufernden Literaturhinweisen scheinen sich verschiedene Kapitel gut für Einführungsseminare zu eignen. Der Band füllt also eine Lücke. Ob sich der mit knapp 40 bzw. gebunden knapp 55 Euro nicht eben erschwingliche Band Studierenden zur Anschaffung empfiehlt (warum kann nicht versucht werden, Studienbücher in erträglicherer Preisspanne zu halten?), wird sich in der Praxis erweisen. Die Kapitel zu Geschichtsbewusstsein und Kompetenzmodellen sollen im kommenden Semester Seminarlektüre werden; über die Texte und Diskussionen mit Studierenden wird hier ggf. berichtet. tbc.


[1] Im Bereich von rund 20 Euro liegen: Michael Sauer, Geschichte unterrichten (10. Auflage), Seelze-Velber 2012; Hilke Günther-Arndt (Hg.): Geschichtsdidaktik, Praxishandbuch für die Sekundarstufe I und II, Berlin 2003; Horst Gies: Geschichtsunterricht. Ein Handbuch zur Unterrichtsplanung, Köln u.a. 2004. Im Bereich zwischen 40 und 54 Euro liegen die Bände: Hans-Jürgen Pandel,  Gerhard Schneider (Hgg.): Handbuch Medien im Geschichtsunterricht. 5. Aufl., Schwalbach 2010; Ulrich Mayer u.a. (Hgg.): Handbuch Methoden im Geschichtsunterricht. Schwalbach 2004;  Michele Barricelli, Martin Lücke (Hgg.): Handbuch Praxis des Geschichtsunterrichts (2 Bde.). Schwalbach/Ts. 2012.

[2] Klaus Bergmann (Hg.): Handbuch der Geschichtsdidaktik. 5. Auflage, Seelze-Velber 1997.

[3] In der 3. Auflage von 2005 (35 Euro) findet sich eine Ergänzung um etwa 30 Seiten zu jüngeren Entwicklungen; Joachim Rohlfes: Geschichte und ihre Didaktik. 3. Auflage, Göttingen 2005.

empfohlene Zitierweise    Pallaske, Christoph (2013): Lesetipp | Geschichtsdidaktik. Eine Theorie für die Praxis | Hans-Jürgen Pandel. In: Historisch denken | Geschichte machen | Blog von Christoph Pallaske, vom 30.1.2013. Abrufbar unter URL: http://historischdenken.hypotheses.org/1487, vom [Datum des Abrufs].


Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.