„Historiker leben am längsten.“ | Danziger Landeszeitung 1932

Historiker leben am längsten. |  Ein Statistiker hat auf Grund eingehender Studien über die Frage, welche Geistesarbeiter die beste Aussicht haben, alt zu werden, eine Liste der Langlebigen unter den Intellektuellen aufgestellt. Danach bringen es im Durchschnitt Agitatoren auf 66 Jahre, Historiker 73, Staatsmänner auf 71, Erfinder auf 72, Musiker auf 62, Offiziere auf 71, Bildhauer und Maler auf 66 Jahre. Das gleiche Alter erreichen Dichter, während Romanschriftsteller die Aussicht haben 67, Advokaten 68 und Philosophen 65 Jahre alt zu werden. Man sieht, daß die Geschichtsschreiber den Rekord der Langlebigkeit halten. Das kann nicht weiter überraschen, aber überraschen muß es, daß die Beschäftigung mit der Philosophie, die doch am allerwenigsten Aufregungen verursacht, kein hohes Alter zu verbürgen vermag. | Danziger Landeszeitung | 24. März 1932 | Recherche 1996 | Die Hitlerjugend der Freien Stadt Danzig


Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.