Geschichte des Fahrrads | “ein Massenwahnsinn ohne Gleichen”

Das neue Modul Geschichte des Fahrrads | “ein Massenwahnsinn ohne Gleichen” auf der Lernplattform segu Geschichte entstand in Kooperation mit dem Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten der Körber-Stiftung in Hamburg. Am 1. September startete der neue Wettbewerb 2020/21 zum Thema Bewegte Zeiten – Sport macht Geschichte.

Im Modul werden sowohl die technische Entwicklung des Fahrrads nachvollzogen, als auch die Begeisterung für das Fahrrad während seiner massenhaften Verbreitung in den 1890er Jahren, die Gründung zahlreicher Fahrradvereine sowie die Konkurrenz des Fahrrads zu anderen Verkehrsteilnehmern. Die Recherche zum Modul war vergleichsweise aufwändig, dabei haben wir die Angebote digitalisierter Quellen der Heidelberger historischen Bestände – digital und der SLUB (Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden) genutzt. Beide Angebote haben eine Stichwortsuche, die direkt zu den Digitalisaten führt. Eine große Hilfe waren auch die Hinweise von @radfahrerwissen und das Netzwerk Fahrradgeschichte hier auf hypotheses. Fragen und Hinweise zum Modul sind willkommen (Mail).

Empfohlene Zitierweise: Christoph Pallaske (14. September 2020): Geschichte des Fahrrads | “ein Massenwahnsinn ohne Gleichen”. In: Historisch Denken | Geschichte machen, https://historischdenken.hypotheses.org/4624, abgerufen am 18. Januar 2022 | ISSN: 2197-7550


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.